Donnerstag, 20. Februar 2014

Jojos

RUMS und schon steht der Donnerstag wieder vor der Tür.

Hallo an alle,

da ich heute etwas mehr Zeit habe, kann ich euch zeigen, wie ich meine geliebten Jojos mache. Kennt ihr Jojos? Wenn nicht, verrate ich euch am Ende auch, was ihr alles schönes damit anstellen könnt. 

Man beginnt mit einem Stoffkreis. Ich schneide mir dazu Schablonen, damit ich schnell viele Jojos machen kann, lege sie auf, male rundherum und schneide den Kreis aus.  


Nun braucht ihr Nadel und Faden. Näht ein Mal um den Kreis herum. DABEI müsst ihr den Rand ein paar Millimeter nach innen falten, das ergibt später einen schönen sauberen Abschluss...


...wie ihr hier sehen könnt. Nachdem ihr eine Runde genäht habt, zieht ihr den Faden nun straff. Dabei schließt sich der Stoffkreis und euer Jojo ist fast fertig. Zupft alles zurecht, bis es euch gefällt...


...und macht einen Knoten. Mit dem Faden könnt ihr nun direkt noch eine Perle oder einen Knopf oder was euch gefällt aufnähen oder ihr lasst das Jojo so wie es ist und näht es z.B. mit dem Faden irgendwo an. Ich verziere meine Jojos sehr gern mit Knöpfen :)


Und schon seid ihr fertig! :)


Ich schneide mir gern die Stoffkreise zurecht und wenn ich abends mal vor dem Fernseher sitze, nähe ich sie. Das geht ganz fix und man hat noch ein bisschen was Kreatives am Tag geschafft.


Für die Verwendung gibt es tausend Ideen und eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit Haarclips dran z.B. sind sie ein Renner bei Mädchen. 


Oder ich klebe eine Broschennadel dran und stecke ein kleines Jojo an mein Oberteil und ein großes passendes an meine Tasche.  

Man kann also Taschen, Mützen, Frisuren, Kleidungsstücke, Kissen und allerlei andere Sachen verzieren. Oder man gestaltet sich einen Frühlingstürkranz. Das habe ich im vergangenen Jahr gemacht, dieses Jahr kommen aber bestimmt noch ein paar Jojos mehr dazu.

Hier noch ein paar Ideen und wer noch nicht genug hat, findet im Netz sicherlich noch viele andere.




Am Jojo unten rechts seht ihr eine angebrachte Broschennadel. Ich mache das ganz unkompliziert mit Heißkleber. 

Dies werden sicherlich nicht meine letzten gewesen sein, denn es gibt viel Stoff und viele verschiedenen Kleidungsstücke ;)
Die Leute in meiner Umgebung gucken mittlerweile sogar, was ich dieses Mal angesteckt habe - immer wieder schön :)

Nun ab damit zu RUMS und ich wünsche allen einen kreativen Tag, 
eure Linda :)

Kommentare:

  1. Ach sind die schön, so super einfach :) und wenn man mal keine Lust auf die Nähmaschine hat, dann näht man sowas schönes ^^

    LG
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Viele, bunte, tolle, wunderschöne Jojos. Nun kann es ja mit dem aufpeppen losgehen :)
    Liebe Grüße, Andrea

    fraeuleinan.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Jojos sind ja süß. Da mach ich mir auch welche fürs Haar. Danke für die Idee.
    Liebe Grüße
    ella

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback.
Liebe Grüße, Linda :)